AFRIKA - Am 13. Februar beginnt in Rom das Zweite Symposium der Bischöfe von Europa und Afrika

Freitag, 10 Februar 2012

Rom (Fidesdienst) – Am 13. Februar beginnt in Rom das Zweite Symposium der Bischöfe von Afrika und Europa zum Thema „Die moderne Evangelisierung: Kommunion und pastorale Zusammenarbeit zwischen Afrika und Europa. Der Mensch und Gott: Die Mission der Kirche bei der Verkündung der Gegenwart und der Liebe Gottes“. Die Veranstaltung wird vom Präsidenten des Symposiums der Bischofskonferenzen von Afrika und Madagaskar (SECAM), Kardinal Polycarp Pengo, gemeinsam mit dem stellvertretenden Präsidenten des Rates der Europäischen Bischofskonferenzen (CCEE), Kardinal Angelo Bagnasco, eröffnet werden. Im Anschluss daran wird Kardinal Peter K.A. Turkson, Präsident des Päpstlichen Rates für Justiz und Frieden, einen Vortrag über das Nachsynodale Apostolische Schreiben Africae Munus halten.
Während der Eröffnungssitzung (auch für akkreditierte Journalisten) werden Kardinal Theodore-Adrien Sarr, stellvertretender Präsident des SECAM und Kardinal Josip Bozanić, ehemaliger Vize-Präsident des CCEE, die die Zusammenarbeit dieser kontinentalen Einrichtungen seit 2004 verfolgen, die Ergebnisse und die Herausforderungen aller vorangegangenen Treffen sowie die Ziele, die bei diesem Symposium erreicht werden sollten, erläutern.
Im Rahmen des fünftägigen Symposiums werden delegierte Bischöfe beider kontinentalen Organisationen folgende Subthemen erörtern:
a) Wer sind die Männer und Frauen in Afrika und Europa, die die Kirche evangelisieren soll? Ein anthropologischer und theologischer Ansatz. Der Gläubige; der Sucher; die Menschen, die behaupten, nicht zu glauben.
b) Die Mission der Kirche: allen Männern und Frauen der Moderne in Afrika und Europa die Frohe Botschaft Jesus Christi zu verkünden. Die persönliche Begegnung mit Christus. Die Bekehrung.
c) Kommunion und pastorale Zusammenarbeit zwischen Afrika und Europa – konkrete Beziehungen zwischen den Pfarreien und den Diözesen, den jungen Menschen und den Familien, usw. fördern.
d) Der Weg für eine fruchtbarere Zusammenarbeit zwischen CCEE und SECAM.
Zum Abschluss des Symposiums werden alle Bischöfe am Freitag, den 17. Februar 2012 zum Heiligtum des Volto Santo von Manoppello pilgern, wo das Antlitz Christi verehrt wird. (LM) (Fidesdienst, 10/02/2012)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network