AMERIKA/DOMINIKANISCHE REPUBLIK - Kardinal Lopez am Fest der Jungfrau von Altagracia: „Wir müssen uns um ein geschwisterliches und gerechtes Land bemühen“

Montag, 23 Januar 2012

Santo Domingo (Fidesdienst) – Der Erzbischof von Santo Domingo, Kardinal Nicolas de Jesus Lopez Rodriguez, bittet die Bürger der Dominkanischen Republik um gemeinsame Anstrengungen zur Überwindung der Gewalt und des moralischen Verfalls auf allen Ebenen der Gesellschaft. Der Kardinal erinnert daran, dass die Dominkanische Republik sich mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert sieht, darunter Gewalt, die Auflösung familiärer Strukturen, mangelndes soziales Verantwortungsgefühl und mangelndes Solidaritätsbewusstsein mit Entrechteten. Bei einem Gottesdienst in der Kathedrale, anlässlich der Feiern zum Fest der Gottesmutter von Altagracia, bat Kardinal Lopez Rodriguez die Muttergottes um ihre Fürsprache für das dominikanische Volk. Wörtlich sagte er: „Das Land hat stets den Schutz der Jungfrau von Altagracia gesucht, was auch der Glaube und die Verehrung unter Beweis stellt, den die Dominikaner das ganze Jahr über und insbesondere am Fest der Schutzpatronin am 21. Januar pflegen.“
Der Kardinal erinnerte auch an die Botschaft der Bischofskonferenz der Dominikanischen Republik (CED) (vgl. Fidesdienst 19/01/2012), in der die Bischöfe sich ein geschwisterliches und gerechtes Land wünschen. Dabei betonte er, dass die Übel, mit denen sich das Land konfrontiert sieht, vor allem auf den Verlust moralischer Werte in Teilen der Bevölkerung zurückzuführen seien: „Es gibt zwar eine globale Wirtschaftskrise, doch wir dürfen nicht vergessen, dass die größte Krise moralischer und menschlicher Art ist“.
Das Fest der Jungfrau von Altagracia wird in allen Teilen der Dominikanischen Republik gefeiert, insbesondere in Higüey, Santiago und Santo Domingo. In der Hauptstadt, wo das Fest am 21. Januar begangen wurde, nahmen trotz strömendem Regen über tausend Gläubige an der Marienprozession teil. Obschon es zu den Ursprüngen der Verehrung der „Virgen de La Altagracia“ (entweder 1502, 1650 oder 1691) verschiedene Annahmen gibt, gehen viele historische Dokumente über die Verehrung der Schutzpatronin der Dominkanischen Republik auf das 16. Jahrhundert zurück. (CE) (Fidesdienst, 23/01/2012)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network