http://www.fides.org

Africa

2011-11-23

AFRIKA/ANGOLA - Bischof von Ondjiva zurückgetreten und Nachfolger ernannt

Vatikanstadt (Agenzia Fides) – Papst Benedikt XVI. hat am 23. November 2011 den von Bischof Fernando Guimarães Kevanu von Ondjiva (Angola), gemäß Can. 401 § 1 CIC eingereichten Rücktritt angenommen und den bisherigen Lateinlehrer am Kleinen Seminar und Oberen der katholischen Mission Omupanda Pfarrer Pio Hipunyati aus dem Klerus der Diözese Ondjiva zum neuen Bischof von Ondjiva (Angola) ernannt.
Pio Hipunyati wurde am 14. November 1964 in Ounonge, Gemeinde Onamakunde in der Provinz Kunene (Angola) geboren. Nach Beendigung der katholischen Grundschule der Diözesen Lubango und Ondjiva, besuchte er einen propädeutischen Kurs am Seminar Sikufinde in der heutigen Erzdiözese Lubango. Von 1988 bis 1991 studierte er Philosophie und Theologie am Großen Seminar vom Heiligen Herzen Jesu in der Erzdiözese Luanda. Am 5. Juli 1998 wurde er zum Priester geweiht und in die Diözeses Ondjiva inkardiniert. Nach seiner Priesterweihe hatte er folgende Ämter inne: 1999-2002: Oberer der katholischen Mission Omupanda und Spiritual des Propädeutischen Seminars vom Unbefleckten Herzen in der Diözese Ondjiva; 1998-2002: Ökonom der Diözese; 2002-2006: Ausbilder der Seminaristen seiner Diözese, die in der italienischen Diözese Tolentino studierten; 2006-2011: Studium des Kirchenrechts an der katholischen Universität Portugal; dal 2011: Obererer der katholischen Mission Omupanda und Lateinlehrer am Kleinen Seminar vom Unbefleckten Herzen Mariens in Omupanda.
Die Diözese Ondjiva (1970) ist der Erzdiözese Lubango als Suffraganbistum unterstellt und hat eine Ausdehnung von di 83.900 qkm und 1.003.280 Einwohner, davon 573.459 Katholiken. Es gibt 14 Pfarreien, 34 Priester (28 Weltpriester und 6 Ordenspriester), 64 Schwestern und 24 Große Seminaristen. (SL) (Fidesdienst 23/11/2011)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network