OZEANIEN/AUSTRALIEN - Nachfrage nach Plätzen an katholischen Schulen steigt: 13 neue Schulen sollen gebaut werden

Donnerstag, 25 August 2011

Melbourne (Fidesdienst) – Um der zunehmende Nachfrage an den katholischen Bildungseinrichtungen in der australischen Region Geelong (Victoria) entgegenzukommen sollen dort 13 neue katholische Schulen gebaut werden. Wie der Leiter des Büros für das Katholische Bildungswesen in Melbourne mitteilt, soll es sich dabei um 10 Grundschulen und „zwei oder drei“ weiterführende Schulen handeln. Die Bauprojekte sollen über Geelong hinaus auch auf Werribee, Hoppers Crossing und Tarneit ausgedehnt werden. In Armstrong Creek wurde bereits ein Grundstück für den Bau einer neuen Schule gekauft, während man in Geelong im Zusammenhang mit dem Kauf eines weiteren Schulgeländes verhandelt. Es wurde noch nicht entschieden, ob die neue katholische Schule in Armstrong Creek eine Grundschule oder eine weiterführende Schule sein wird. Die Bauprojekte wurden infolge der wachsenden Nachfrage nach Plätzen an katholischen Schulen in der ganzen Region auf den Weg gebracht. Wie aus dem Statistischen Jahrbuch der Kirche hervorgeht, befinden sich in Trägerschaft der katholischen Kirche in Australien insgesamt 471 Kindergärten, 1.310 Grundschulen und 465 Mittelstufen- und weiterführende Schulen. (AP) (Fidesdienst, 25/08/2011)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network