http://www.fides.org

Europa

2004-09-24

EUROPA/ITALIEN - Generalkapitel der Comboni Missionsschwestern bestätigt Schwester Adele Brambilla im Amt als Generaloberin

Rom (Fidesdienst) - Am 23. September 2004 wählte das 18. Generalkapitel der Comboni Missionsschwestern, das derzeit in Rom tagt, Schwester Adele Brambilla in das Amt der Generaloberin. Sie wird damit für ein weiteres Mandat in diesem Amt bestätigt. Nach der Wahl versammelten sich die Kapitelteilnehmerinnen in der Kirche zum Te Deum. In ihrer Ansprache erinnerte Schwester Adele ihre Mitschwestern an die Worte des Ordensgründers Daniele Comboni, der bei seiner Ankunft als Apostolischer Provikar in Khartum sagte: „Ich beginne nun meine gemeinsame Sache mit jedem einzelnen von … euer Wohl ist mein Wohl und euer Leid wird mein Leid sein“. An diese Worte hatte sie bereits bei ihrer ersten Wahl erinnert. Dieses Mal machte sich Schwester Adele auch die nachfolgenden Worte dieser Predigt zu eigen: „Ich weiß um die Bürde die auf mir lastet, doch ich nehme sie in der Gewissheit an, dass ihr alle mir helfen werdet, sie voller Zuversicht zu tragen“.
Schwester Adele Brambilla wurde am 19. Juli 1949 in Mailand geboren. 1973 legte sie die ewigen Gelübde ab. Von 1973 bis 1980 studierte sie in England, wo sie ein Diplom als ausgebildete Krankenschwester erwarb. 1984 wurde sie nach Amman entsandt, wo sie bis zu ihrer Wahl zur Provinzoberen 1996 im italienischen Krankenhaus tätig war. Am 5. Oktober 1998 wurde sie zur elften Generaloberin der Comboni Missionsschwestern gewählt. Am 22. Oktober 1998 wurde sie von Prinz Hassen im Namen von König Hussein für ihre 15jährige Tätigkeit im Dienst der Armen im Krankenhaus in Amman mit der Jordan Independance Medal of First Order ausgezeichnet. Die vom heiligen Daniele Comboni gegründete Kongregation der Comboni Missionsschwestern hat heute 1.659 Mitglieder in vier Kontinenten. (Afrika, Amerika, Asien, Europa) (SL) (Fidesdienst, 24/09/2004 - 23 Zeilen, 287 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network