OZEANIEN/AUSTRALIEN - Mit der Fastenaktion „Project Compassion“ hilft Caritas Australien den Ärmsten unter den Armen

Montag, 7 März 2011

Sydney (Fidesdienst) – die Australische Bischofskonferenz (ACBC) lädt im Rahmen der Aktion „Project Compassion“ alle Bürger des Landes zur Solidarität mit den Ärmsten unter den Armen ein. Wie aus einer Verlautbarung der Bischofskonferenz hervorgeht hat sich die Aktion im Laufe der vergangenen 40 Jahre zu einer der größten Spendenkampagnen des Landes entwickelt. Im Mittelpunkt der Kampagne stehen der Schutz der Menschenrechte und die Gleichberechtigung. Das Thema der Aktion 2011 des katholischen Hilfswerks lautet „Partner with us to make a difference“.
Der Vorsitzende der Australischen Bischofskonferenz, Erzbischof Philip Wilson, fordert alle Australier auf, die Tätigkeit der Caritas aktiv zu unterstützen: „Caritas Australien setzt das Gebot des Evangeliums um, sich für Gerechtigkeit einzusetzen und allen zu helfen, die unter Armut und Ausgrenzung leiden“, so Erzbischof Wilson. Der Geschäftsführer von Caritas Australien, Jack deGroot, betont, dass es heute immer mehr Menschen gibt, die die Hilfe der Caritas in Anspruch nehmen. „Im Steuerjahr 2009-2010 gab es 64 Millionen Arme mehr in aller Welt. Caritas ist eine Einrichtung, die vielen schwachen Bevölkerungsteilen Hoffung schenkt.“ (AP) (Fidesdienst, 07/03/2011)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network