http://www.fides.org

Africa

2010-08-12

AFRIKA/RUANDA - Kagame mit 93% der Stimmen im Amt bestätigt. Bei einem Attentat in Kigali werden 7 Menschen verletzt

Kigali (Fidesdienst) – Der ruandische Staatspräsident Paul Kagame wurde bei der Wahl am 9. August mit 93% der Stimmen wieder gewählt. Dies gab die Wahlkommission am 11. August bekannt. Damit ist er weitere 7 Jahre im Amt.
Bei der Wahl im Jahr 1993 hatte Kagame mit 95% der Stimmen gewonnen.
Kurz nach Bekanntgabe des Wahlsiegs verübten Unbekannte ein Attentat in der Landeshauptstadt Kigali. Gegen 19.00 Uhr wurde eine Handgranate in eine Menschenmenge an einer Bushaltestelle im Zentrum der Hauptstadt geworfen. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, darunter zwei Mädchen. Die Polizei gab bekannt, man habe im Zusammenhang mit dem Attentat bereits drei Verdächtige festgenommen.
In den zurückliegenden Monaten hatte es in Kigali und in anderen Landesteilen bereits ähnliche Attentate gegeben. Die Behörden hatten Offiziere der Armee, die unterdessen ins Ausland flüchteten, für die Gewalt verantwortlich gemacht. In den Reihen der Militärführung herrschen seit einiger Zeit Meinungsverschiedenheiten (vgl. Fidesdienst vom 2. Juli 2010). (LM) (Fidesdienst, 12/08/2010)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network