http://www.fides.org

Europa

2010-07-16

EUROPA/ÖSTERREICH - 18. Weltaidskonferenz in Wien zum Thema „Rights Here, Rights Now“: Menschen mit HIV im Osten Europas eine Stimme geben

Wien (Fidesdienst) - Vom 18. bis 23. Juli findet in Wien die 18. Weltaidskonferenz statt. Das Thema der Veranstaltung lautet „Rights Here, Rights Now“. Rund 25.000 Teilnehmer, darunter Gesetzgeber, Verantwortliche von Hilfsprogrammen, Wissenschaftler, Menschrechtsvertreter und Patienten werden sich gemeinsam mit den jüngsten Entwicklungen im Bereich von HIV/Aids befassen.
Wie aus einer gemeinsamen Verlautbarung hervorgeht, die dem Fidesdienst vorliegt, wiesen Vertreter der katholischen Hilfswerke Renovabis und Caritas international wenige Tage vor Beginn der Weltaidskonferenz in Wien insbesondere auf den fatalen Zusammenhang von Drogenkonsum und HI-Infektionen im Osten Europas hin. Bei der Weltaidskonferenz in Wien präsentieren die Hilfswerke Renovabis und Caritas international das Engagement von katholischen Organisationen in Osteuropa. Ukrainische, russische und georgische HIV-Fachleute der örtlichen Caritas sowie Mitarbeiter aus benachbarten Arbeitsfeldern wie der Suchthilfe, Straßenkinderarbeit oder Hauskrankenpflege stellen ihre Arbeit in Vorträgen und Diskussionen dar. Dabei legen die Caritas-Fachleute ihren Schwerpunkt auf die Begleitung und Pflege von Menschen mit HIV und Sucht sowie auf die Unterstützung von Angehörigen, besonders von Kindern und pflegenden Müttern. Ein Postsack voller Briefe von Kindern und Erwachsenen, die in Osteuropa mit HIV leben, sowie ein symbolisches Riesenkuvert geben den Klienten der katholischen HIV-Projekte bei der Konferenz eine Stimme. Unter dem Titel „Du bist nicht allein. Hilfe für Menschen mit HIV/AIDS im Osten Europas“ macht Renovabis in Wien mit unterschiedlichen Publikationen auf die Projektarbeit aufmerksam. Bei der Weltaidskonferenz werden die Caritasvertreter an drei Tagen im Rahmen des öffentlich zugänglichen „Global Village“ Aspekte ihrer Arbeit vorstellen: die Unterstützung von Kindern und Familien, die Pflege von Menschen mit HIV und Sucht sowie die Arbeit des Caritas-Netzwerks in Osteuropa. (Fidesdienst 16/07/2010)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network