AMERIKA - Kontinentales Treffen der Katholischen Aktion: „Leben, Brot, Frieden, Freiheit“ im Licht des Schlussdokuments von Aparecida

Donnerstag, 8 Juli 2010

Mexiko City (Fidesdienst) – Am 8. Juli beginnt in den Räumlichkeiten der Mexikanischen Bischofskonferenz in Mexiko City das Kontinentale Treffen der Katholischen Aktion unter dem Motto „Leben, Brot, Frieden, Freiheit. Katholische Aktion für eine humanere Welt“. Bei der Präsentation der Veranstaltung betonte der Koordinator des Internationalen Forums der Katholischen Aktion (FIAC) und Vorsitzende der Katholischen Aktion in Argentinien, Emilo Inzaurraga,: „Mit Sorge um die sozialen, politischen, wirtschaftlichen und kirchlichen Verhältnisse auf dem Kontinent werden sich die Delegierten mit diesen Themen im Licht des Schlussdokuments von Aparecida befassen. Dabei wollen sie gemeinsam nach Antworten suchen, die die Welt humaner machen“. In diesem Zusammenhang steht auch der Erfahrungsaustausch über die Situation in den verschiedenen Ländern Amerikas auf dem Programm. Im Mittelpunkt steht dabei die Jugendarbeit.
An dem Treffen, das bis zum 11. Juli dauert, nehmen Bischöfe Priester und Laien aus Argentinien, Paraguay, Venezuela, Kolumbien, Peru, Ecuador teil. Beobachter wurden aus Guatemala, Nicaragua, Costa Rica, El Salvador und Kuba entsandt. Außerdem nehmen erstmals auch Gäste aus Miami (USA) und Porto Rico teil. Anwesend sind auch die Koordinatoren des FIAC aus Italien, Spanien und Burundi. (SL) (Fidesdienst, 08/07/2010)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network