http://www.fides.org

Asia

2004-09-01

ASIEN/SAUDI ARABIEN - Hoffnung auf mögliche Freilassung von Brian Savio O’Connor, ein aus Glaubensgründen inhaftierter indischer Katholik: ein Bericht von Middle East Concern

Riad (Fidesdienst) - Es gibt Anlass zur Hoffnung auf eine mögliche Freilassung des seit März dieses Jahres in Saudi-Arabien aus Glaubensgründen inhaftierten indischen Katholiken Brian Savio O’Connor. Wie Daniel Hoffman von der vor allem in Ländern des Nahen Ostens tätigen Menschenrechtsorganisation Middle East Concern dem Fidesdienst mitteilt, sollen zwei Vertreter der indischen Botschaft O’Connor vor einem Monat im Gefängnis besucht und ihn in zufrieden stellender körperlicher und psychischer Verfassung angetroffen haben.
Wenig später wurde er auch von einem Mitarbeiter des Gouverneurs von Riad, Prinz Saman Inb Adull Aziz, besucht, der ihm eine baldige Freilassung in Aussicht stellte, wonach er entweder an seinen Arbeitsplatz zurückkehren oder das Land verlassen könne.
Im April hatte die indische Botschaft in Saudi-Arabien in einem Schreiben an die saudische Regierung um Erläuterungen zu den Gründen für die Festnahme O’Conners gebeten, auf das sie jedoch keine Antwort erhielt. O’Conner soll wegen des Besitzes von Alkohol oder Drogen festgenommen worden sein (was seine Angehörigen jedoch bestreiten). Ein weiterer möglicher Vorwurf war das unerlaubte Predigen des Christentums.
O’Connor war im März in der Hauptstadt Riad von der saudischen Religionspolizei, der Muttawa, festgenommen, geschlagen gefoltert und mit dem Tod bedroht worden sein, falls er nicht seinem Glauben abschwöre. Im Rahmen einer internationalen Kampagne in Indien, Europa und Amerika wird seine Freilassung gefordert (PA) (Fidesdienst, 01/09/2004 - 18 Zeilen, 232 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network
newsletter icon

Newsletter

Empfangen sie die Fides-Nachrichten in ihrer mail-box

ASIEN/SAUDI ARABIEN