http://www.fides.org

Europa

2003-06-24

EUROPA/ITALIEN - RELIGIONSUNTERRICHT IM INTERNET: ON-LINE KANN MAN NEUE RELIGIÖSE BEWEGUNGEN, SEKTEN UND MODERNE GEISTLICHE TENDENZEN KENNEN LERNEN

Rom (Fidesdienst) – Die Bilanz des ersten Fernkurses zum Thema „Das religiöse Phänomen in Italien“ der vom on line-Beratungsdienstes für Sekten, Religionen und Spiritualität (SRS) in Zusammenarbeit mit dem Forschungszentrum für neue Religionen (CESNUR). Der Kurs, an dem 25 Interessenten aus verschiedenen europäischen Ländern teilnahmen, fand über die e-learning-Plattform „Hubble“ statt, das nach dem Weltraumteleskop „Hubble“ benannt wurde: „Hubble soll als offenes Fenster zum Universum betrachtet werden, durch das die Galaxie der Religionen und die Nebel der religiösen Bewegungen erkundet werden können.“, so die Leiterin des SRS und für die Planung des Kurses verantwortliche Rafaella Di Marzio gegenüber dem Fidesdienst.
Dieses in Europa erste Projekt dieser Art, das an keine Konfession gebunden ist, wird am 2. Juli enden. Als Dozenten waren bekannte Experten des Sektors an dem Projekt beteiligt, wie zum Beispiel Prof. Massimo Introvigne, der Direktor des CESNUR während sich unter den Teilnehmern zahlreiche katholische Religionslehrer und engagierte Laien aber auch an dem Thema interessierte Nichtchristen befanden. Den Teilnehmern wurde alle zwei Wochen Lehrmaterial zum Downloaden zur Verfügung gestellt, außerdem konnten sich die Teilnehmer über ein Forum mit ihren Fragen an die Dozenten wenden und sich zusätzlich über eine Chat-line in den Abendstunden austauschen,
Unter den Teilnehmern befand sich auch Professor Carlos Aboleda Moara, Universitätsdozent und Leiter des Zentrums für Ökumene der Erzdiözese Medellin (Kolumbien), der den Kurs als „äußerst nützlich für das Verständnis der Problematik der Religionen in der heutigen Zeit“ bezeichnete, weshalb er ein ähnliches Projekt auch in Lateinamerika durchführen möchte. Auch die anderen Kursteilnehmer äußerten sich positiv.
Angesichts des großen Interesses wird es eine zweite Ausgabe des Kurses geben, die am 2. Oktober 2003 beginnen soll. Im neuen Schuljahr sollen auch monothematische on-line-Kurse zu Islam, Zeugen Jehowas, Satanismus und New Age angeboten werden. Weitere Informationen sind zugänglich unter www.corsiweb.org. oder unter der e-mail-Adresse info@corsiweb.org.
(PA) (Fidesdienst, 24/6/2003 – 28 Zeilen, 313 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network