http://www.fides.org

Europa

2004-07-30

EUROPA/PORTUGAL - „Die Mission und das Europa der Zukunft“ lautet das Thema der Missionstage, die vom 17. bis 19. September in Portugal stattfinden

Lissabon (Fidesdienst) - „Die Mission und das Europa der Zukunft“ lautet das Thema der Missionstage 2004, die vom 17. bis 19. September im nach Paul VI. benannten Pastoralzentrum in Fatima (Portugal) stattfinden. Die Missionstage werden von der bischöflichen Missionskommission in Zusammenarbeit mit den Päpstlichen Missionswerken und den Missionsausschüssen der portugiesischen Männer und Frauenorden veranstaltet.
Die Missionstage werden am 17. September mit einem Vortrag von Prof. Dr. Antonio Couto zum Thema „Die Apokalypse und die Hoffnung für die Mission“ beginnen. Am Samstag, den 18. September stehen folgende Beiträge auf dem Programm: „Die christlichen Wurzeln Europas: historische Wahrheit und Herausforderungen für die Mission“ (Prof. Dr. Carlos Moreira Azevedo); „Die Rückkehr der Schiffe und die Mission im Dienst der Aufnahme in Europa“ (Dr. Rui Marques, Beigeordneter Hochkommissar für Immigration). Am Nachmittag findet eine Diskussionsrunde zum Thema „Eine Europa in der Mission mit unterschiedlichen Charismen und Ämtern“, in deren Anschluss Br. Benton Domingues über das Thema „Inkulturation des Evangeliums in Europa nach zwanzig Jahrhunderten der Evangelisierung“ sprechen wird. Am Sonntag, den 19. September wird Frau Dr. Isabel Varanda sich mit dem Thema „Bedarf und Dringlichkeit der Verkündigung des Evangeliums der Hoffnung in einem ungleichen Europa“. Am späten Vormittag wird der Vorsitzende der angolanischen Bischofskonferenz, Erzbischof Damiano Franklin von Luanda, einen Vortrag zum Thema „Beitrag der jungen Kirchen zur Evangelisierung in Europa“ halten. Am Nachmittag wird sich eine Diskussionsrunde mit dem Thema „Prophetische Dimension der Mission im Dienst von Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung“ befassen.
Die Missionstage werden mit der Präsentation des Schlussdokuments und einem feierlichen Gottesdienst enden, an dem der Leiter des bischöflichen Missionsausschusses, Mgr. Bischof Manuel Quintas, als Hauptzelebrant teilnimmt. Anmeldungen werden noch bis zum 9. September unter folgender Internet-Anschrift angenommen oder bei der Nationaldirektion der Päpstlichen Missionswerke (Rua Ilha do Principe, 19 - 1170-182 Lisbona) (RZ) (Fidesdienst, 30/7/2004 - 28 Zeilen, 312 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network