http://www.fides.org

America

2004-07-28

AMERIKA/KOLUMBIEN - Bischof Misael Vacca Ramirez von Yopal wurde aus der Geiselhaft entlassen. Er war von Mitgliedern der ELN entführt worden.

Bogotà (Fidesdienst) - Bischof Misael Vacca Ramirez von Yopal (Casanare) wurde gestern aus der Geiselhaft entlassen. Er war am 24. Juli bei einem Pastoralbesuch in der Nähe des Ortes Morcote von Mitgliedern der Guerillabewegung ELN entführt worden. Der Bischof wurde von seinen Entführern am Abend des gestrigen 27. Juli in der Nähe des Ortes der Entführung zwischen Casanare und Boyacà freigelassen. Er musste einen dreistündigen Fußweg bis zur Bischofsresidenz in Trinidad zurücklegen, wo er von Bischof Javier Pizarro aufgenommen wurde. Von dort aus kehrte er mit dem Hubschrauber in seine Diözese Yopal zurück. Nach ersten eigenen Angaben geht es Bischof Misael Vacca Ramirez den Umständen entsprechend gut. Er sei von seinen Entführern gut behandelt worden, so der Bischof, der allen dankte, die sich für seine Freilassung eingesetzt haben, an erster Stelle Papst Johannes Paul II. und die kolumbianischen Bischöfe. Der Bischof wurde nach seiner Freilassung ärztlich untersucht. (SL) (Fidesdienst, 28/7/2004 - 14 Zeilen, 164 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network