http://www.fides.org

Africa

2009-04-28

AFRIKA/ALGERIEN - Trauer über den Unfalltod von Bruder Xavier Habig von der Bruderschaft der Kleinen Brüder vom Evangelium

Algier (Fidesdienst) – In der algerischen Diözese Laghuat-Ghardaia trauert man über den Tod von Bruder Xavier Habig von der von Charles de Foucauld gegründeten „Fraternité des Petit Frères de l’Evangelie“ (Bruderschaft der Kleinen Brüder vom Evangelium).
Der Ordensmann starb am Abend des 24. April bei einem Autounfall. Bischof Claude Rault von Lahgouat-Ghardien erinnert an den verstorbenen Bruder Habig: „Unsere Diözese aber auch die Bruderschaft ist schwer getroffen vom Unfalltod von Bruder Xavier Habig. Auf seiner Rückkehr von Béchar hatte er einen Autounfall und starb noch am Unfallort. Bruder Xavier Habig war 62 Jahre alt und gehörte seit vielen Jahren der Bruderschaft in Beni Abbes an. Im Zeichen seiner Liebe zu den Mitmenschen, seiner Aufnahmebereitschaft, seines intensiven Gebets stellte sich der Arabisch sprechende Ordensmann in den Dienst der Menschen in seinem Umfeld. Er hinterlässt in der Ordensgemeinschaft aber auch in dem Stadtviertel, in dem er wohnte eine große Leere. Wir versichern der Familie, den Angehörigen, den Brüdern Henri und Bernard (Mitglieder der Bruderschaft), Marek (ein polnischer Fidei donum-Priester, der in der Gemeinschaft lebt) und den Kleinen Schwestern von Beni Abbes unsere Verbundenheit im Schmerz und in der Hoffnung. Wir hoffen, dass Bruder Xavier in Beni Abbes seine ewige Ruhe finden wird und warten auf die notwendigen Genehmigungen“. (LM) (Fidesdienst, 28/04/2009 – 19 Zeilen, 221 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network