http://www.fides.org

Asia

2004-06-18

ASIEN/INDIEN - Arbeitsministerium des Unionsstaates Karnataka würdigt das Engagement der Salesianer im Kampf gegen Kinder- und Jugendarbeit

Bangalore (Fidesdienst) - Das Engagement für junge Menschen und deren menschliches, geistliches und berufliches Wachstum steht im Mittelpunkt der Tätigkeit der Salesianer von Don Bosco in Indien. Ihr Engagement wird sowohl von der indischen Kirche als auch von staatlichen Behörden und Bürgerverbänden geschätzt.
Seit jeher setzen sich die Salesianer vor allem auch im Kampf gegen Kinder- und Jugendarbeit ein: Dafür wurde der Leiter des Salesianerzentrums „Bosco Yuva Kendra“ in Bangalore, Pater Kootungal Vargheese, am 12 Juni mit dem „Makkala Mithra“-Preis des Arbeitsministeriums des indischen Unionsstaates Karnataka ausgezeichnet. In der Begründung wird vor allem „der außergewöhnliche Erfolg bei der Bekämpfung von Jugendarbeit“ erwähnt. Der Preis ist mit einer summe von 10.000 Rupie (rund 200 Euro) dotiert.
In Bangalore, der Hauptstadt des im Südwesten Indiens gelegenen Unionsstaates Karnataka gibt es insgesamt sieben Einrichtungen der Salesianer von Don Bosco. Bereits seit den 80er Jahren ist die Stadt Sitz von inzwischen über 160 Software-Herstellern, die als Joint-Venture-Unternehmen mit indischen Firmen zusammenarbeiten, was der Stadt auch den Namen „indisches Silicon Valley einbrachte.
Doch in den Stadtrandgebieten mit ihren insgesamt über 4 Millionen Einwohnern, leben über eine Million Menschen in 700 Slumsiedlungen, wo es weder Infrastrukturen noch Schulen oder Sozial- und Gesundheitseinrichtungen gibt. Hier ist auch Kinder- und Jugendarbeit weit verbreitet. Die Katholische Kirche versucht in Zusammenarbeit mit verschiedenen religiösen Institutionen und Kongregationen den Kindern aus armen Familien Erziehungs- und Bildungsmöglichkeiten anzubieten. (PA) (Fidesdienst, 18/6/2004 - 24 Zeilen, 240 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network