http://www.fides.org

Asia

2004-05-26

VATIKAN - Zum Gebet mit dem Heiligen Vater um die Gnadengaben des Heiligen Geistes für die ganze Kirche

Vatikanstadt (Fidesdienst) - Beim Mittagsgebet mit den auf dem Petersplatz versammelten Gläubigen und Pilgern hatte Papst Johannes Paul II. am vergangenen Sonntag gesagt: „Am kommenden Samstag, dem Vorabend des Pfingstfestes, werde ich um 18.00 Uhr den Vorsitz bei der Vesper haben. Ich möchte alle Mitglieder der Erneuerung im Heiligen Geist und alle Gläubigen auffordern, an der Gebetsvegil teilzunehmen um gemeinsam für uns und die ganze Kirche die Gaben des Heiligen Geistes zu erbitten.
Über dieses Aufforderung hatte sich vor allem die Bewegung der Erneuerung im Heiligen Geist gefreut, die seit langem eine Feier zum Abschluss der vor sechs Wochen gestarteten Gebetsreihe „brennender Busch“ anlässlich des Pfingstfestes geplant hatte.
Am Samstag wird um 17.00 Uhr auf dem Petersplatz zur Vorbereitung auf die Vesper mit dem Heiligen Vater eine von der Bewegung veranstaltete Vegil beginnen. Auch die Vesper wird von Mitgliedern der Bewegung gestaltet während die musikalische Begleitung wie stets bei liturgischen Feiern mit dem Papst dem Chor der Sixtinischen Kapelle obliegt.
„Als ich am Telefon über die Einladung des Heiligen Vaters informiert wurde“, so Salvatores Martinez, der die Bewegung auf nationaler Ebene koordiniert, „habe ich sofort das Gefühl gehabt, dass der Heilige Geist für uns gearbeitet hatte. Eine unbeschreibliche Freude überkam mich so als ob der Heilige Geist seine Gnadengaben über mich ergossen hätte, und im Geiste habe ich sofort die Zeichen dieser außergewöhnlichen Nachricht gedeutet. Oft hatte ich Wunder sehen dürfen, Zeichen und Überraschungen, die vom Heiligen Geist vorbereitet worden waren, doch ich fühle in meinem Inneren, dass es sich hier um etwas handelt, das größer ist, als wir selbst. Ja, ich glaube ganz fest daran, dass sich uns nach diesem Pfingstfest „neue Himmel und neue Welten“ eröffnen werden“.
Die Bewegung hat allein in Italien über 200.000 Mitglieder und 1.800 Gebetsgruppen, die zahlreich nach Rom kommen werden. Obschon in zahlreichen italienischen Diözesen seit langem gemeinsame Feiern zum Pfingstfest geplant sind werden die Anhänger der Bewegung der Erneuerung im Heiligen Geist (RNS) zweifelsohne gerne ihre Programme ändern und zum gemeinsamen Gebet mit dem Heiligen Vater für die Gnadengaben des Heiligen Geistes nach Rom kommen. (PLR) (Fidesdienst, 25/5/2004 - 31 Zeilen, 358 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network
newsletter icon

Newsletter

Empfangen sie die Fides-Nachrichten in ihrer mail-box

VATIKAN