http://www.fides.org

Wissenschaft und Medizin

2004-05-06

EUROPA/ITALIEN - Über 2 Millionen Menschen erkranken jedes Jahr an einer von einem Parasiten übertragenen Infektion des Zwölffingerdarms. Workshop des Italienischen Instituts für Gesundheit

Rom (Fidesdienst) - Über neueste Erkenntnisse im Bereich der Verbreitung und Diagnostik der Zwölffingerdarminfektion „Giardia duodenalis“ informiert das Italienische Institut für Gesundheit im RAhmen eines internationalen Workshops, an dem Ärzte und Experten aus aller Welt teilnehmen werden.
Die von einem Parasiten übertragene Infektion des Zwölffingerdarms ist der häufigste Grund für den nicht von einer Viruserkrankung verursachten Durchfall bei Menschen. Jedes Jahr erkranken über 200 Millionen Menschen vorwiegend in Entwicklungsländern an der Krankheit, die auch in Industrieländern auftritt, wo die Infektion erneut vermehrt diagnostiziert wird. Die Übertragung durch Parasiten findet vor allem über die Aufnahme von Wasser und Nahrung statt. (AP) (Fidesdienst, 6/5/2004 - 12 Zeilen, 120 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network