http://www.fides.org

America

2003-06-05

AMERIKA/MEXIKO - 10.000 TEILNEHMER ZUM JUGENDMISSIONSKONGRESS ERWARTET: „JUNGE MENSCHEN DES DRITTEN JAHRTAUSENDS, IHR SOLLT DER WELT FURCHTLOS DAS EVANGELIUM BRINGEN“

Querétaro (Fidesdienst) – Rund 10.000 junge Gläubige aus allen Diözesen Mexikos werden nach Angaben eines Mitarbeiters der Päpstlichen Missionswerke in Mexiko, P. Carlos Navarrete, zum 8. Jugendmissionskongress (CONAJUM 2003) erwartet, das vom 31. Juli bis 3. August in Querétaro (Mexiko) stattfinden wird. Das Motto der Jugendveranstaltung lautet: „Junge Menschen des dritten Jahrtausends, ihr sollt der Welt furchtlos das Evangelium bringen!“.
Die Jugendkongresse waren als eigenständige Initiative im Rahmen der Missionskongresse entstanden, die die Kirche in Mexiko bereits seit 1942 veranstaltet. Der erste Jugendmissionskongresss (CONAMUM) fand 1982 statt und wird seither in regelmäßigen Abständen von drei Jahren veranstaltet. Ziel des Kongresses ist es, „die Herausforderungen des neuen Jahrtausends in der Kirche anzugehen und daran die katholische Kirche in Mexiko teilhaben zu lassen, indem sie in der Hoffnung voranschreitet mit Hilfe der missionarischen Animation und Ausbildung hinaus fahren zu können, um das Evangelium vor allem denjenigen zu bringen, die Christus nicht kennen.“
Der Kongress wird am 31. Juli mit einem Gottesdienst unter Vorsitz von Bischof Mario de Gasperin von Querétaro eröffnet werden. Die Eröffnungsansprache wird der Nationaldirektor der Päpstlichen Missionswerke in Mexiko, Msgr. Jorge Meja Flores zum Thema „Evangelisierung als wesentlicher Bestandteil des kirchlichen Engagements“ halten. Am Freitag, den 1. August, werden zwei jugendliche Teilnehmer des Missionsjugendverbandes zum Thema: „Die Begegnung mit dem lebendigen Jesus Christus als unverzichtbare Voraussetzung für die Sendung der Kirche“ sprechen. Danach wird der Missionsbischof Victorino Girardi von Tilerán (Costa Rica) zum Thema „Von der Missionspastoral zur Weltmission“ sprechen. Am Samstag, den 2. August stehen zwei weitere Vorträge zum Thema: „Zu Beginn des dritten Jahrtausends“ auf dem Programm. An einem abschließenden Festgottesdienst wird der Apostolische Nuntius in Mexiko, Erzbischof Giuseppe Bertello, als Hauptzelebrant teilnehmen. Am Gottesdienst zum Abschluss des CONAJUM 2003 werden auch alle anwesenden Bischöfe und Priester teilnehmen.
Die Jungendlichen bereiten sich in den Diözesen im Rahmen von Seminaren und missionarischer Animation auf der Grundalge der Arbeitspapiere zum Jugendmissionskongress intensiv auf die Teilnahme an dem Kongress vor. Die Arbeitspapiere wurden nach den Richtlinien zum Zweiten Amerikanischen Missionskongress (CAM 2) erstellt, der im November dieses Jahres in Guatemala stattfinden wird. Das Arbeitspapier zum Jugendmissionskongress CONAJUM 2003 befasst sich mit folgenden Themen: „Missionsspiritualität leben“, „Jungendliche als Hauptakteure des göttlichen Missionsplans“, „Mission als Leben der Pfarrgemeinde“, „Die Weltmission in den Händen der Ortskirchen“. Zusätzliches Arbeitsmaterial wurde zu den Missionseinrichtungen der Diözese Querétaro vorbereitet: es enthält unter anderem Informationen zu den großen Orden, die im Bistum präsent sind (Franziskaner, Dominikaner, Augustiner, Karmeliter, Jesuiten, …) und über die Priester der Diözese, die die Geschichte des Glaubens in der Diözese Querétaro mit aufgebaut haben.
(RZ) (Fidesdienst, 5/6/2003 – 41 Zeilen, 438 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network