http://www.fides.org

America

2004-03-23

AMERIKA/KOLUMBIEN - Förderung des Gemeinschaftssinn und Schaffung von Ausbildungsmöglichkeiten stehen im Mittelpunkt des Treffens der Beauftragten für die Jugendpastoral der kolumbianischen Diözesen

Santafé de Bogotà (Fidesdienst) - Vom 23. bis 27. März findet in den Räumlichkeiten der Kolumbianischen Bischofskonferenz ein Treffen der Beauftragten für die Jugendpastoral der kolumbianischen Diözesen statt. Insgesamt nehmen rund 80 Delegierte aus den verschiedenen Bistümern des Landes teil. Bei der Veranstaltung werden auch der Leiter der bischöflichen Kommission für Jugendpastoral, Bischof Ismael Rueda Sierra von Soccorro y San Gil und der Jugendbeauftragte des CELAM, Pater Gustavo Monge, anwesend sein.
Wie Pater Camilo Sánchez, Leiter der Arbeitsgruppe Jugend- und Kinderarbeit der peruanischen Bischofskonferenz dem Fidesdienst mitteilt, standen vor allem die Förderung des Gemeinschaftssinns und die Schaffung von Ausbildungsmöglichkeiten für junge Menschen mit Unterstützung von Experten aus der Berufwelt, und eine Analyse zu Fortschritten und Schwierigkeiten bei er Umsetzung der Richtlinien und Programme der Jugendpastoral in den Ortskirchen und auf regionaler Ebene im Mittelpunkt“.
Aufgrund der Beschlüsse des Treffens, sollen „Ziele für das Jahr 2004 festgelegt werden“. „Außerdem soll der Erfahrungsaustausch gegenseitige Anregungen vermitteln“, so Pater Sánchez.
Im Rahmen der Tagung werden zwei renommierte Experten der Jugendpastoral jeweils einen Vortrag halten. Pater German Medina wird sich mit dem Thema „Jungendliche Kultur und persönliche Begleitung von Jugendlichen“ befassen und Dr. German Munoz, der sich als Wissenschaftler mit Jugendfragen beschäftig, wird einen die heutigen Situation der Jugendlichen in Kolumbien in einem Überblick erläutern.
Die Tagungsarbeiten beginnen mit einem gemeinsamen Eröffnungsgottesdienst, dem Beiträge über die Höhepunkte der Jugendpastoral folgen werden. Am zweiten Tag soll unter anderem auch der Grundkurs für Jugendpastoral für den Monat Juli vorgestellt werden. Am Nachmittag werden die Arbeitshilfen für Feiern und Veranstaltungen mit Jugendlichen für das Osterfest 2004 und die organisatorische Planung für die Teilnahme am Weltjungentag 2005 in Köln vorgestellt. Außerdem werden Vorschläge zur Veranstaltung eines Jugendkonzerts mit religiöser Musik erörtert werden. Am vierten Tag des Treffens werden sich die Delegierten insbesondere mit dem Thema der persönlichen Begleitung von Jugendlichen befassen.
Abschließend sollen Projekte zur Freiwilligenarbeit von Jugendlichen in der Mission vorgestellt werden. Außerdem werden die Teilnehmer über die Pastoralarbeit mit Kleinkindern. (RZ) (Fidesdienst, 23/3/2004 - 33 Zeilen, 343 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network