http://www.fides.org

America

2004-03-16

AMERIKA/ARGENTINIEN - „Im Mittelpunkt des Evangelisierungsauftrags stehen die Kinder, um die wir uns in besonderer Weise kümmern müssen“, so Bischof José Luis Mollaghan von San Miguel

San Miguel (Fidesdienst) - Mit Bezug auf den Appell von Papst Johannes Paul II., der die dramatische Situation, in der Kinder auf der ganzen Welt leben, in den Mittelpunkt der Reflexion zu Fastenzeit stellt, betont Bischof José Luis Mollaghan von San Miguel (Suffraganbistum der Erzdiözese Buenos Aires, Argentinien) in seinem Hirtenwort zur Fastenzeit 2004, dass „die Kinder im Mittelpunkt des Evangelisierungsauftrags stehen, um die sich die Kirche in besonderer Weise kümmern muss“. „Es ist von grundlegender Bedeutung, dass die Kinder von klein auf in ihren Familien und in der Pfarrgemeinde eine Schule des Glaubens finden, wo sie durch das Vorbild, den Religionsunterricht und das Gebet Gott kennen und lieben lernen“.
Bischof Mollaghan fordert die Katholiken seines Bistums auf, die Initiativen der Caritas und anderer Organisationen, die insbesondere Not leidenden Kindern helfen, zu unterstützen: „Abgesehen von der Sorge um das ungeborenen Leben bedarf es auch unserer Aufmerksamkeit und unserer konkreten Hilfe, damit Kinder ein würdiges Leben führen können“.
In diesem Zusammenhang sprach er allen, die sich für Kinder engagieren, die Not oder Hunger leiden, missbraucht oder ausgebeutet werden und unter den vielen Ungerechtigkeiten der heutigen Welt leiden, seinen Dank aus und fordert abschließend: „Wir müssen uns danach fragen, wie wir Kinder in unseren Familien, Stadtvierteln und Pfarrgemeinden behandeln und prüfen, ob wir etwas verbessern oder korrigieren können, denn wir sollten uns stets für das Wohl aller engagieren“. (RZ) (Fidesdienst, 16/3/2004 - 21 Zeilen, 249 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network