http://www.fides.org

Asia

2008-07-02

ASIEN/OSTTIMOR - Das Paulusjahr in einer katholischen Gemeinde, die mit dem Völkerapostel eng verbunden ist

Dili (Fidesdienst) – Die katholische Kirche in Osttimor ist mit dem heiligen Apostel Paulus besonderes eng verbunden: auch das Priesterseminar in Dili ist nach den heiligen Petrus und Paulus benannt, es gibt eine Pfarrei des heiligen Paulus und eine Stiftung für Bildungsarbeit, die den Namen des Völkerapostels trägt und sich an ihm inspiriert: dies betont der Nationaldirektor der Päpstlichen Missionswerke in Osttimor, P. Filomeno Jacob, SJ, im Gespräch mit dem Fidesdienst.
„Aus diesem Grund feiert die katholische Gemeinde die Eröffnung des Paulusjahres besonders begeistert und sie wird das Ereignis als Schwerpunkt in verschiedenen Bereichen der Pastoralarbeit berücksichtigen“, so der Nationaldirektor.
Das Hochfest der Apostel Petrus und Paulus und das ihm gewidmete Jubiläumsjahr werden in den Gemeinden, Pfarreien, Verbänden, Schulen und Ordenskongregationen besonders gefeiert und es ein umfassendes Programm enthält zahlreiche Initiativen und Feiern.
Bischof Ricardo da Silva von Dili erklärte in einem Hirtenbrief zum Paulusjahr den Sinn des Jubiläums und bekräftigte den Wunsch, dass die katholische Gemeinde in Osttimor in Übereinstimmung mit der Weltkirche, das Wissen über die Schriften des „größten Missionars aller Zeiten“, wie Papst Benedikt XVI. in nennt, vertiefen möchte.
Zusammen mit der Eröffnung des Paulusjahres feierte die Kirche in Osttimor auch das 75jährige Gründungsjubiläum des Priesterseminars in Dili, wo derzeit 75 Priesteramtskandidaten ausgebildet werden. (PA) (Fidesdienst, 02/07/2008)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network