http://www.fides.org

Europa

2004-02-23

EUROPA/SPANIEN - Start der „Internationalen Tage der karitativen und freiwilligen Tätigkeit“ der katholischen Universität Sant’Antonio di Murcia mit Konferenzen, Erfahrungsberichten, Ausstellungen und einer Solidaritätskampagne

Murcia (Fidesdienst) - Die Katholische Universität Murcia (UCAM) veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Päpstlichen Rat „Cor Unum“ und dem Sekretariat der bischöflichen Kommission für Soziales bereits zum dritten Mal die „Internationalen Tage der karitativen und freiwilligen Tätigkeit“. Eröffnet wurde die Kampagne am 23. Februar im Auditorium „Ángel Herrera“ im Universitätsgelände in Madrid.
Zu Beginn der Eröffnungsfeier stellte der Rektor der UCAM, José Luis Mendoza, die Kampagne vor. Darauf folgte ein Vortrag von Kardinal Antonio Rouco Varela, Erzbischof von Madrid und Vorsitzender der Spanischen Bischofskonferenz (CEE), zum Thema „Grundalgen der sozialen und karitativen Tätigkeit“. Der Leiter des Sekretariats der bischöflichen Kommission für Soziales, Fernando Fuentes, erläuterte die Tätigkeit der Bischofskonferenz im Bereich der Pastoral im sozialen Bereich.
Auf dem Veranstaltungsprogramm stehen zahlreiche Vorträge und Erfahrungsberichte von Freiwilligen und eine Ausstellung zur Freiwilligenarbeit (26.-29. Februar), an der zahlreiche spanische und internationale Freiwilligenverbände teilnehmen, sowie eine Wohltätigkeitsveranstaltung, deren Erlös für den Kauf von Röntgengeräten für ein Krankenhaus in Kamerun bereit gestellt werden soll. Einen besonderer Schwerpunkt der Veranstaltung bildet das Projekt „Andere Völker kennen lernen“, das vor allem den Austausch zwischen Kulturen und Sprachen und das Entstehen internationaler Freundschaften Fördern soll.
Am 26. Februar wird der Präsident des Päpstlichen Rates „Cor Unum“, Erzbischof Paul Josef Cordes, einen Vortrag zum Thema „Theologie der Nächstenliebe und Soziallehre der Kirche“ halten und der Leiter des Institutes für Karitative Wissenschaft in Fribourg, Heinrich Pompey wird „Psychologische und theologische Aspekte der praktischen Betreuung von Personen“ erläutern.
Am 27. Februar wird unter Leitung der Vorsitzenden der internationalen Abteilung des Freiwilligenverbandes „Idente“, Frau Ascension Escamilla Valera, ein Cine-Forum zum Thema „Erziehung und Menschenrechte“ stattfinden. . Am selben Tag wird auch der Generalminister der Franziskaner Minderbrüder, Pater José Rodriguez Carvallo einen Vortrag zum Thema „Die gelebte Nächstenliebe beim heiligen Franz von Assisi“ halten. Am 7. März wird die Veranstaltung mit einem Gottesdienst enden, an dem der Großkanzler der Katholischen Universität Sant’Antonio, Bischof Manuel Urena von Cartagena als Hauptzelebrant teilnehmen wird. (RZ) (Fidesdienst, 23/2/2004 - 35 Zeilen, 340 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network