http://www.fides.org

Europa

2003-05-27

EUROPA/ITALIEN - 142 FRANZISKANER AUS ALLER WELT VERSAMMELN SICH MIT BLICK AUF DIE HERAUSFORDERUNGEN DES DRITTEN JAHRTAUSENDS

Assisi (Fidesdienst) – Im Rahmen der Versammlung soll das Aussehen der Mission des Ordens im dritten Jahrtausends definiert werden. Die Mitglieder des Ordens der Franziskaner Minderbrüder tagen vom 25. Mai bis 21. Juni im Rahmen des ersten „Generalkapitels“ im neuen Jahrtausend.
Was bedeutet ein Generalkapitel? Es geht dabei vor allem um die Erfahrung der Brüderlichkeit unter den Ordensmitgliedern, um das Zusammenleben und den Gedankenaustausch in einem Klima der Freude, der Aufrichtigkeit und des Dienstes. Doch das Kapitel ist auch eine besondere Glaubenserfahrung: Tage des Gebets; Tage, an denen man das Wort Gottes hört; Tage, in deren Mittelpunkt die Eucharistie steht. Nicht zuletzt bietet die Kapitelversammlung den Ordensleuten auch die Möglichkeit der Begegnung mit dem kulturellen, kirchlichen und sozialen Universum ihrer Zeit.
Zur Anfangszeit des Franziskanerordens versammelten sich die Ordensmitglieder zweimal im Jahr zum Kapitel: einmal im Mai (nach Pfingsten) und einmal im Oktober (nach dem Fest des hl. Michael). Alle Ordensbrüder trafen sich in der „Porziuncola“ in Assisi, weil der hl. Franz von Assisi alle Mitglieder seines Ordens persönlich kennen lernen wollte und sich wünschte, dass sie sich untereinander kennen sollten. Diese Begegnung war gleichsam ein Herzenswunsch und ein praktisches Anliegen. Der heilige Franz ermutigte, korrigierte, ermahnte, tröstetet, lenkte zum Guten und empfahl das Ideal der Armut, der Liebe zum Gekreuzigten und dessen Mutter und forderte von allen die strikte Beachtung der Ordensregel. Gemeinsam dankten die Ordensleute Gott für das Geschenk der Mitbrüder. Sie umarmten sich und zählten einander. Sie tauschten ihre Erfahrungen aus, gaben sich gegenseitig Ratschläge und machten sich Mut. Sie teilten Freude und Lied, Arbeit, Apostolat und Verfolgung.
Schon bald wurden die Generalkapitel zu wahren Kongressen, bei denen über das Schicksal des Ordens entschieden und neue Provinzen und Missionen errichtet wurden. Seither fand das Kapitel nur einmal pro Jahr zu Pfingsten statt: denn die Zahl der Ordensmitglieder war auf einige tausend angestiegen und sie lebten in vielen verschiedenen oft weit voneinander entfernten Ländern.
800 Jahre nach der Ordensgründung versammeln sich die 142 Kapitelteilnehmer stellvertretend für über 16.000 Ordensmitglieder, die in 110 Ländern auf der ganzen Welt leben und arbeiten, in der Basilika „Santa Maria degli Angeli“ in Assisi. Im Rahmen des Kapitels werden die Delegierten auf den in den vergangenen Jahren beschrittenen Weg zurückblicken, um mit Hilfe des Heiligen Geistes die Wurzeln der eigenen Berufung neu zu entdecken. Im Laufe des Kapitels werden die Mitglieder auch den neuen Generalminister des Ordens der Franziskaner Minderbrüder wählen.
(PA) (Fidesdienst, 27/5/2003 – 36 Zeilen, 412 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network