http://www.fides.org

Africa

2004-02-10

AFRIKA/BURKINA FASO - Rektor des Internats der Christlichen Schulbrüder in Bobo Dioulasso tot in seinem Büro aufgefunden

Bobo Dioulasso (Fidesdienst) – Der 63jährige aus Spanien stammende Bruder Ignacio Garcia Alonso vom Institut der Christlichen Schulbrüder wurde mit einer Machete ermordet tot in seinem Büro des Schulleiters im Kolleg der Christlichen Schulbrüder in Bobo Dioulasso aufgefunden. Vermutlich handelt es sich bei den Mördern um eine Gruppe von Tätern, die in das Kolleg eingedrungen waren, denen es jedoch gelungen ist das Gebäude wieder zu verlassen ohne Spuren zu hinterlassen. Die Nachricht von dem Mord, der bereits am 6. Februar gegen 13 Uhr verübt wurde, wurde erst gestern bekannt. Die Motive für das schreckliche Verbrechen sind noch unbekannt. Die lokalen Polizeibehörden haben bereits die notwendigen Ermittlungen eingeleitet.
Bruder Ingacio war in dieser von ihm geliebten Gegend Burkina Fasos sehr bekannt. Er war über 40 Jahre lang als Missionar in Marokko und Niger aber vor allem in Burkina Faso tätig gewesen. In dem von ihm geleiteten Internat hatte er bereits in den 70er Jahren als Lehrer gearbeitet. Die Beerdigung wird am heutigen 10. Februar in der Kathedrale von Bobo Dioulasso stattfinden. Bruder Ignacio wird in Toussiana, rund 50 Kilometer von Bobo Dioulasso entfernt, seine letzte Ruhestätte finden. (SL) (Fidesdienst, 10/2/2004 – 19 Zeilen, 201 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network