http://www.fides.org

Asia

2004-02-04

Vatikan - Päpstliches Jahrbuch 2004: Zahl der Priester insgesamt gleich bleibend, Ständige Diakone und Laienmissionare nehmen zu, Anstieg auch bei Priesteramtskandidaten in Afrika und Amerika

Vatikanstadt (Fidesdienst) – Am gestrigen 3. Februar stellte der Kardinalstaatssekretär Angelo Sodano dem Papst das Päpstliche Jahrbuch vor, das die wichtigsten Statistischen Informationen zur Pastoraltätigkeit der Katholischen Kirche auf der ganzen Welt enthält. Im Laufe des Jahres 2003 hat der Papst 30 neue Kardinäle kreiert, es wurden 19 neue Bischofssitze, 1 Apostolische Eparchie, 1 Militärordinariat und 1 Apostolische Präfektur errichtet; 4 Diözesen wurden in den Rang eines Metropolitansitzes erhoben und insgesamt wurden 175 neue Bischöfe ernannt.
Von den insgesamt 6,21 Milliarden Menschen auf der ganzen Welt, sind 1,07 Milliarden getaufte Katholiken (17,2%), wobei nach Kontinenten aufgeteilt folgendes Bild entsteht: 50% in Amerika, 26,1 % in Europa, 12,8% in Afrika, 10,3 % in Asien und 0,8% in Ozeanien. Im Verhältnis zur Gesamtbevölkerung der jeweiligen Kontinente machen die Katholiken folgenden Anteil aus: 62,4% in Amerika, 40,5% in Europa, 26,8% in Ozeanien, 16,5% in Afrika und 3% in Asien.
Insgesamt sind 4.217.572 Personen in der Pastoral tätig und zwar: 4.695 Bischöfe, 405.058 Priester (davon 267334 Weltpriester), 30.097 Ständige Diakone, 54.828 Ordensbrüder, 782.932 Schwestern (davon 51.371 Klausurschwestern), 28.766 Mitglieder von Säkularinstituten, 143.745 Laienmissionare und 2.767.451 Katechisten. Im Vergleich zum Jahr 2001 ist die Zahl der Priester insgesamt ungefähr gleich geblieben (405.067 im Jahr 2001), wobei jedoch die Zahl der Diözesanpriester gestiegen (von 266.448 auf 267.334) ist und die Zahl der Ordenspriester zurückging (von 138.619 auf 137.724). Die Zahl der Ständigen Diakone (+3,1%) und der Laienmissionare (+3,4%) hat im Berichtsjahr zugenommen.
Die Zahl der Großen Seminaristen beträgt 112.982 im Vergleich zu 112.244 im Jahr 2001, was einen Anstieg um 0,7% bedeutet. Dabei nimmt die Zahl der Priesteramtskandidaten in Afrika (+ 5,8%) und Amerika (+1,4%) zu, während ihre Zahl in Europa und Asien leicht zurückgeht. (SL) (Fidesdienst, 4/2/2004 – 28 Zeilen, 302 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network
newsletter icon

Newsletter

Empfangen sie die Fides-Nachrichten in ihrer mail-box

Vatikan