http://www.fides.org

Fides-Tipps

2004-01-19

„Mosambik: Die Zukunft ist möglich“ – Am 23. Januar wird eine von UNIDEA in Zusammenarbeit mit der Gemeinschaft von St. Egidio veranstaltete Foto-Ausstellung eröffnet

Rom (Fidesdienst) – Am 23. Januar um 17.30 Uhr wird im Auditorium „Parco della Musica“ in Rom eine von UNIDA in Zusammenarbeit mit der Gemeinschaft von St. Egidio veranstaltete Foto-Ausstellung mit dem Titel „Mosambik: Die Zukunft ist möglich“ eröffnet werden. Auf ihren Fotostrecken zeigen zwei außergewöhnliche und besonders einfühlsame italienische Fotografen, Francesco Zizola und Massimo Mastrorillo Bilder vom Kampf um das Überleben und von der Lust am Leben der Menschen in Mosambik: Männer und Frauen mit ihren jeweils eigenen Problemen und einem ganz besonderen Blick. Die von der Bankgruppe UNICREDIT gegründete Stiftung UNIDEA veranstaltet die Austellung zusammen mit der katholischen römischen Basisgemeinschaft St. Egidio, um dem Besucher einen Blick auf ein Leben zu ermöglichen, das sich für die meisten weit weg auf dem afrikanischen Kontinent abspielt und deshalb immer mehr in Vergessenheit gerät, dabei aber von ausschlaggebender Bedeutung für das Überleben unsteres Planteten ist. Im Mittelpunkt der Ausstellung steht das von der Gemeinschaft von St. Egidio mit Unterstüztzung der UNICREDIT-Gruppe durchgeführte DREAM-Programm zur Bekämpfung von Aids in Afrika. Nach nur 18 Monaten seit Beginn des Projekts gehört DREAM zu den wichtigsten Programmen zur Bekämpfung von AIDS in den Ländern südlich der Sahara. Von Mosambik wird es nun auch auf Malawi, Guinea Bissau, Tansania und Angola ausgedehnt und damit für den afrikanischen Kontinent zu einem wichtigen Hoffnungsträger in einer schwierigen Zeit des Übergangs. Weitere Informationen erteilt.: http://www.fides.org/ita/comunicati/0035.htm
(S.L.) ( Fidesdienst 19/1/2004 – 21 Zeilen, 248 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network
newsletter icon

Newsletter

Empfangen sie die Fides-Nachrichten in ihrer mail-box

Fides-Tipps