http://www.fides.org

Oceania

2003-12-10

OZEANIEN/FIDSCHI INSELN - ERSTE GEMEINSAME FORTBILDUNGSVERANSTALTUNG: WAS BEDEUTET ES, HEUTE IM PAZIFIK ORDENSMITGLIED ZU SEIN?

Suva (Fidesdienst) – Am Wochenende begann in Suva eine Fortbildungsveranstaltung für Ordensleute der verschiedenen Kongregationen und Institute, die sich auf die ewigen Gelübde vorbereiten: dabei handelt es sich um die erste Veranstaltung dieser Art in der Pazifikregion. Insgesamt 26 Teilnehmer, jeweils zur Hälfte Männer und Frauen, aus Fidschi, Samoa, Tonga, Vanuatu, Papua Neuguinea, Kiribati, den Solomon Inseln und Rabi nahmen daran teil. Die Ordensleute gehörten verschiedenen Kongregationen an: unter ihnen waren Salesianer (SDB), Maristen (SM), Schwestern von der Missionsgesellschaft von Maria (SMSM), Missionare vom Heiligsten Herzen (MSC), Schwestern von unserer lieben Frau von Nazareth (SOLN), Schwestern von unserer Frau vom Heiligsten Herzen (FDNSC/OLSH).
Die Idee war im Rahmen der Konferenz der Ordensoberen der Pazifikinseln entstanden, wobei die Salesianer für die Durchführung des Projekts verantwortlich waren. Die Kursteilnehmer sind vor Ort untergebracht und nehmen während der zweiwöchigen Kursdauer an Gebeten, Fortbildungskursen, Momenten des Gedankenaustausches und Freizeitangeboten teil. Dabei steht die Bedeutung des Engagements für das heutige religiöse Leben im Pazifik im Mittelpunkt. Die grundlegenden Themen lauteten unter anderem: die Treue der göttlichen Liebe; der Wunsch Gottes nach einem Bund mit uns; die Berufung zur enthaltsamen, armen und gehorsamen Christusnachfolge; die Weihe für die Mission. Unter den Lehrkräften befinden sich vor allem Missionare mit Erfahrung im Pazifik, bei der Ausbildung und der spirituellen Führung. Der Name des Kurses lautet „Hesed“, was soviel bedeutet wie „Bund“ auf Hebräisch. (SL) (Fidesdienst, 10/12/2003 – 25 Zeilen, 253 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network
newsletter icon

Newsletter

Empfangen sie die Fides-Nachrichten in ihrer mail-box